Tanja Götemann als Regisseurin


Ab Frühjahr 2018 inszeniere ich für das Boulevardtheater Deidesheim Komödien, wie z.B. : Souvenir zum Verlieben-der nackte Fußballer. Die Premiere wird am 17.03.2018 auf die Bühne gehen.

2018 Regie für Businesstheaterstück für die Postbank

"Im Schatten von Napoleon"

Im Sommer 2014 inszenierte ich für Cinephonics nicht nur das Musical "Im Schatten von Napoleon" auf dem Da Capo Festival in Alzey (31.08.2014) , sondern auch am Rande der Nibelungenfestspiele in Worms (22.07.2014)

Pressestimmen zu "Im Schatten von Napoleon"

Die Rheinpfalz schrieb am 24.07.2014

Das Musical "Im Schatten von Napoleon" hat genug Stoff für einen fesselnden Abend . Die Uraufführung im Wormser Theater begeisterte. Die Regisseurin Tanja Götemann macht auf kleinstem Raum mit einfachsten Mitteln das Beste daraus.

Im Schatten von Napoleon

Die Wormser Zeitung ( Allgemeine Zeitung Worms ) schrieb am 24.07. 2014

Nicht oft erlebt Worms eine Musical Weltpremiere, die vom Thema und der Umsetzung durchaus mit den großen Aufführungen mithalten kann . Mit "Im Schatten von Napoleon" war dies am Dienstagabend im Theater der Fall .

Sofort nach dem letzten Akkord brandete begeisterter Beifall auf. Niemand im Zuschauerraum hielt es auf den Sitzen, als sich die Akteure, der Dirigent und Komponist Bert Appermont, Regisseurin Tanja Götemann und die Verantwortlichen der Musikschulen - Gerd Greis und Reinhard Volz - verbeugen.


Rebläuse Schriesheim:

Seit Juni 2014 inszeniere ich Theaterstücke für die Theatergruppe Rebläuse in Schriesheim. Die Premiere von "8 Frauen" fand statt am 12.06.2015 um 19:00 Uhr. Das Stück "Ein ungleiches Paar" feierte Mitte Februar 2016 Premiere in Schriesheim.
Das nächste von mir inszenierte Stück “Mordstheater“ konnte man im Juli sehen und wird wegen der großen Nachfrage im November noch einmal ein ganzes Wochenende lang aufgeführt.



Rhein- Neckar Zeitung vom 06.07.2017

„Mordstheater“ macht mächtig Furore. Tanja Götemann inszenierte „Mordstheater“ gekonnt als Stück im Stück.
Bei der Theatergruppe „Rebläuse“ führt seit einigen Jahren mit Tanja Götemann ein Profi Regie.
Sie motiviert die Schauspieler zu neuen Höchstleistungen.

Mannheimer Morgen vom 03.07.2017

Die  gelungene Komödie „Mordstheater“ löste im Publikum immer wieder Lacher und begeisterte Zwischenapplause aus. Regisseurin Tanja Götemann baute in das Stück Gesangsepisoden ein, die bei den Zuschauern sehr gut ankamen und zum Mitklatschen animierten.

Die RHEIN-NECKAR-ZEITUNG schreibt dazu am 15.06.2015

Robert Thomas Krimikomödie "Acht Frauen" dreht sich ausschließlich um die weiblichen Bewohner einer Villa irgendwo in Frankreich. So sehr, dass auch auf der Besetzungsliste der Theatergruppe "Die Rebläuse" kein einziger Mann steht. Dafür aber eine wunderbar eingespielte Frauenmannschaft unter der Leitung von Regisseurin Tanja Götemann, die dem Publikum im " Goldenen Hirsch" trotz sommerlicher Hitze einen unvergesslichen Weihnachtsabend beschert. Die Lösung des Rätsels um dieses Stück überrascht fast alle Zuschauer. Der lang anhaltende Applaus am Ende der Vorstellung dagegen niemand.

Der Mannheimer Morgen schrieb dazu am 15.06.2015

Beim ausverkauten Premierenabend feierte das begeisterte Publikum die Darsteller mit tosendem Applaus. Für die engagierten Laiendarsteller und ihre Regisseurin Tanja Götemann, eine professionelle Schauspielerin, war der Abend ein voller Erfolg auf der ganzen Linie. Regisseurin Tanja Götemann versetzte mit dem aufwendig gebauten Bühnenbild die Zuschauer in die Welt der 50er Jahre. Zur Auflockerung de Stückes baute die Regisseurin Tanzeinlagen und Gesang ein. Alle Darsteller waren einfach brilliant.

Kreismusikschule Alzey-Worms

Ich inszenierte im Sommer 2012 das Bläsermusical "Die Saat des Satans " für die Kreismusikschule Alzey-Worms im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz. Sehen konnte man das Musical am 12. Aug 2012 um 19.30 Uhr auf dem Da Capo Festival im Schlosshof in Alzey! Die Presse schrieb dazu:

Alzeyer Wochenblatt vom 16.Aug.2012

Der Regisseurin des Musicals, Tanja Götemann, ist es gelungen, der eigentlich konzertanten Aufführung mit intelligent eingebauten Nebenschauplätzen und Effekten den Eindruck eines Bühnen füllenden Gesamtwerks zu geben.

Allgemeine Zeitung Alzey  vom 14.08.2012
Effektvoll die Regiearbeit von Tanja Götemann. Das Beste Cinephonics aller Zeiten!

"Der kleine Drache Schnabababaratz"

Seit 2005 inszenierte und spielte ich jeden Winter das beliebte Fortsetzungsmärchen "Der kleine Drache Schnabababaratz" im Gerry Jansen Theater in Alzey. Mit viel Gesang und Interaktion schaffte ich es immer wieder, die Kinder jedes Jahr aufs Neue zu begeistern. Dazu berichtete die

Allgemeine Zeitung Alzey am  02.12.2013

Eine mitreißende Geschichte, lustige Figuren, flotte Sprüche verpackt in einer kindgerechten Dramaturgie mit einer durchaus ernsten Botschaft zu verbinden, das ist die Kunst, die dem Team des Gerry Jansen Theater mit seinem Weihnachsmärchen erneut überzeugend gelingt und von Regisseurin Tanja Götemann gekonnt in Szene gesetzt wird.


Zum Öffnen der Bildergalerie auf eines der Fotos klicken

View the embedded image gallery online at:
https://www.tanja-goetemann.de/regie#sigProGalleriaf0807bb8fb

Kindermusicals

Im Juli 2016 inszenierte ich die das Kindermusical "Max und die Käsebande" für die Musikschule Ludwigshafen.

Seit 2010 inszeniere ich auch Kindermusicals an der Kreismusikschule Alzey-Worms. Hier arbeite ich nicht nur mit Kindern, sondern auch mit Erwachsenen. Dazu gehören die Stücke

  • Max und die Käsebande
  • Zirkus Furioso

Zum Öffnen der Bildergalerie auf eines der Fotos klicken

View the embedded image gallery online at:
https://www.tanja-goetemann.de/regie#sigProGalleria6f97d0b91a

Bei unserer Jugendtheatergruppe PAT inszenierte ich zusammen mit meinen Kollegen selbst erarbeitet Stücke für Jugendliche.

Gerne inszeniere ich auch für Sie - kontaktieren Sie mich einfach!



 

© www.tanja-goetemann.de